Blog

  1. Mit dem Pferd sicher durch die dunkle Jahreszeit

    Der Winter ist für Reitsportler im Allgemeinen und für Geländereiter im Besonderen keine ganz einfache Zeit. Neben den kalten Temperaturen ist es dabei vor allem die kurze Tageslänge, die die gemeinsame Zeit mit dem Pferd draußen im Gelände arg einschränkt.

    Reflektor, Sattel, Stübben, Pferd, Reiter, Dunkelheit

    (Foto: Antje Kulms)

    Wie Sie sich und ihr Pferd in der dunklen Jahreszeit ausreichend schützen können, erfahren Sie hier im Blog.

    Mehr lesen »
  2. Gebisse: Wer die Wahl hat, hat die Qual

    So finden Sie das richtige Gebiss für Ihr Pferd

    Sattel, Gebiss, Trense, Stübben

    Wer sich auf die Suche nach einem passenden Gebiss für sein Pferd begibt, sollte sich klar darüber sein, was für ein Gebiss es eigentlich sein soll. Denn ein Gebiss ist immer nur ein Mosaikstein im Zusammenspiel der Hilfengebung, bestehend aus Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen. Stellen Sie sich vor dem Besuch im Reisportgeschäft zunächst folgende Fragen: Welchen Zweck soll das Gebiss erfüllen? Ist es ehrlicherweise mehr als eine Art „Lenkhilfe“ gedacht, um mit dem Vierbeiner sicher und entspannt durchs Gelände zu bummeln? Oder soll es für den Einsatz im ambitionierten Reitsport verwendet werden? Soll damit an einem bestimmten Problem der Zügelanlehnung und der Versammlung gearbeitet werden?

    Mehr zum Thema Gebiss erfahren Sie hier im Blog.

    Mehr lesen »
  3. Festgeschnallt – Gedanken zu Sperrhalftern und anderen Verschnallungen

    Wer die passende Verschnallung für sein Pferd sucht, hat die Qual der Wahl - Englisch oder Hannoversch, oder doch besser gleich ein mexikanisches Reithalfter?  Auf was kommt es an?

    Wie vieles in der Ausrüstung von Pferd und Reiter ist das Sperrhalfter, genauer gesagt der am Nasenriemen befestigte Sperrriemen, militärischer Herkunft. Er diente ursprünglich ausschließlich dazu, im Kampfgetümmel ein Durchrutschen der Trense durchs Pferdemaul zu verhindern. Denn das Bemühen um feine Zügelhilfen war auf dem Schlachtfeld das geringste Problem berittener Soldaten. Da ging es schon mal recht grob zur Sache, und ein heftiger einseitiger Zug an einem Zügel konnte eben dazu führen, dass die gesamte Verschnallung am Pferdekopf verrutschte. Und dann hatte der betreffende Soldat ein echtes Problem.

    Sperriemen, Pferd, Stübben, Sattel

    Mehr zum Thema Sperrriemen erfahren Sie hier im Blog.

    Mehr lesen »
  4. #WOELBCHEN GEGEN DEN HUNGER

    „Reiten gegen den Hunger"  ist die Initiative, die in der Welt des Pferdesports mit verschiedenen Charity-Aktionen Spenden für die Welthungerhilfe sammelt. Bereits seit 2012 engagieren sich die beiden GründerInnen Gudrun Bauer und Ullrich Kasselmann für den guten Zweck. Und wir machen mit.
     
    Gemeinsam mit Ihnen möchten wir auch in diesem Jahr gegen den Hunger reiten und verlosen zusammen mit Annica Hansen den zwar gebrauchten aber wunderschönen Stübben-Sattel Euphoria.  Viele Jahre hat der Sattel Woelbchen und Annica gute Dienste erwiesen und zu vielen Erfolgen verholfen. DaWoelbchen aber seit diesem Jahr im wohlverdienten Ruhestand ist, soll dieser wunderschöne, custom-made Dressursattel jetzt an die nächste Pferdegeneration weitergegeben werden und anderen Reiterinnen und Reitern viel Freude bereiten.
    woelbchen, stübben, annica hansen, reiten gegen den hunger

    Mehr lesen »
  5. Saubere Sache - Sattelpflege ist im Herbst und Winter besonders wichtig

    Neben der sachgerechten Ausbildung von Pferd und Reiter ist ein gepflegter Sattel die beste Versicherung, wenn es zwischen Mensch und Tier einmal zu Unstimmigkeiten kommt. Doch in den Sattelkammern landauf, landab lagert so manches „alte Schätzchen“, das zwar nach Kräften benutzt, aber nur selten oder gar nicht gepflegt wird. Gerade in der nasskalten Jahreszeit ist die im Allgemeinen bei Reitern eher ungeliebte Arbeit des Sattelputzens aber besonders wichtig. Denn: „Der größte Feind für einen Sattel ist im Herbst und Winter die Feuchtigkeit“ sagt Charlotte Lemke, ihres Zeichens Sattlermeisterin im Hause Stübben. „Das Leder nimmt immer den Zustand der Umgebung an. Ist die Umgebungsluft zu feucht, gelangt auch viel Feuchtigkeit in das Leder. Dadurch bekommen die darin befindlichen Bakterien optimale Lebensbedingungen. Das ist spätestens dann besonders gut zu sehen, wenn der Sattel anfängt zu schimmeln.“ Die optimale Lufttemperatur sollte in der Sattelkammer deshalb auch in der kalten Jahreszeit beständig bei etwa 17° bis 22° Celsius liegen. Rutscht die Temperatur unter 15° Celsius, nimmt die Luftfeuchtigkeit in der Sattelkammer zu, und das Leder bekommt Stress durch Bakterienvermehrung und nachfolgender Schimmelbildung.

    Stübben, Gläserne Manufaktur, Sattelpflege, Nass, Winter,

    Erfahren Sie mehr über die richtige Sattelpflege in der kalten Jahreszeit hier im Blog. 

    Mehr lesen »
  6. Überall Matsch - Nasse Ausläufe und Paddocks schaden der Hufgesundheit

    Der Regen der vergangenen Tage und Wochen hat Paddocks und Pferdeweiden vielerorts in eine Sumpf- und Matschlandschaft verwandelt. Was die regionalen Wasserversorger nach den vergangenen beiden Dürresommern ein wenig aufatmen lässt, treibt Pferdehaltern dagegen die Sorgenfalten auf die Stirn. Denn beständig nasse Böden weichen das Hufhorn auf, und Bakterien, die sich natürlicherweise zu Abermillionen im Pferdemist befinden, haben jetzt leichtes Spiel, sich in winzig kleinen Rissen im Horn anzusiedeln. Das erhöht die Gefahr von Strahlfäule, die sehr schmerzhaft werden und unbehandelt zu Lahmheiten führen kann. Denn der Strahl wirkt im Hufmechanismus wie ein Stoßdämpfer. Schmerzt dieser Stoßdämpfer, leidet nachfolgend der gesamte Hufmechanismus.

    Stübben, Sattel, Gläserne Manufaktur Kempen, Huf, Hufmechanismus, Strahlfäule, Pferd

    (Foto: Antje Kulms)

    Wenn Sie mehr zum Thema: "Hufgesundheit während der nassen Jahreszeit" wissen wollen, klicken Sie auf den Button "Mehr lesen". Viel Freude dabei. 

    Mehr lesen »
  7. Manufaktur Joh’s Stübben unterstützt den RTL Spendenmarathon Jubiläumssattel für RTL-Spendenmarathon

    Beim diesjährigen Spendenmarathon der RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern“ spendet die Reitsportmanufaktur Stübben einen eigens für das 125jährige Bestehen des Familienunternehmens designten Springsattel – mit der Unterstützung prominenter Reitsportgrößen! Einfach hier klicken und mitmachen.       

    Stübben Spendenmarathon Jubiläum

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Mehr lesen »
  8. Rheinische Post - 125 Jahre Joh’s Stübben: Als Enkel Werner ins Weiße Haus durfte

    Kutschen und Pferde gehörten 1894 zum Stadtbild, als Johannes Stübben am Ostwall in Krefeld eine Sattlerei eröffnete. Die Werkstatt war Arbeitsstätte, Ladengeschäft und Wohnhaus zugleich. Der Firmengründer hatte seinerzeit das richtige Näschen. Die Nachfrage stieg in der Seidenstadt noch einmal als Kaiser Wilhelm II. im Jahre 1906 das 11. Husaren-Regiment nach Krefeld verlegte

    Stübben Sattel

    https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/krefeld-125-jahre-joh-s-stuebben-als-enkel-werner-ins-weisse-haus-durfte_aid-46699417

    Mehr lesen »
  9. Andrea Kutsch zu Gast in der ausverkauften Gläsernen Manufaktur Stübben

    Gebannt verfolgten am vergangenen Montag über 100 Gäste in der Gläsernen Manufaktur, Andrea Kutschs Ausführungen über die von Ihr entwickelte EBEC-Ausbildungsmethode. Deutschlands bekannteste Pferdeexpertin erklärte auf unterhaltsame und eindrucksvolle Art und Weise die neuesten Erkenntnisse über Pferdeverhalten und erläuterte die Anwendung ihrer Methode in der Praxis. Darüber hinaus feierte Andrea Kutsch bei Stübben die Prämiere ihres neuen Buches „Aus dem Blickwinkel des Pferdes“. Einen Tag vor der offiziellen Veröffentlichung hatten die Gäste der Gläsernen Manufaktur die Möglichkeit das neuste Werk von Frau Kutsch mitsamt persönlicher Widmung zu erwerben.

    Andrea Kutsch Gläserne Manufaktur Stübben Sattel

    Photos by Tobias Meyer

    Mehr lesen »
  10. Joh's Stübben Saddlemakers since 1894 Teil III

    Neue Wege in die Zukunft 1994 - 2019

    Stübben Sattel Gläserne Manufaktur

    Erfahren Sie hie rmehr über die Zukunft der Sattelmanufaktur Stübben 

    Mehr lesen »
Seite